Menu icon to display side navigation Globe icon to display foreign language website menu Close icon to hide foreign language website menu
UK flag Ireland flag Austrian flag Hong Kong flag Russian flag South African flag Turkish flag

Die Seq Technologie

Die SEQ-Technologie ist die revolutionäre Antriebskraft hinter FLEXISEQ!

Mit der SEQ-Technologie bringt Flexiseq wichtige Inhaltsstoffe dorthin, wo sie gebraucht werden. Und so funktioniert‘s:

Jede Flexiseq-Tube ist voll mit mikroskopischen Kügelchen, die als Sequessome® Vesikel bekannt sind. Das sind extrem verformbare Phospholipid-Tröpfchen. Nach dem Auftragen von Flexiseq auf die Haut dringen die Tröpfchen tief in die Gewebeschichten bis zum Gelenk ein und legen sich dort wie ein schützender Film um die beschädigten Knorpelstrukturen und füllen die Schmierstoffschicht wieder auf.

Reise bis zum Gelenk

Nach dem Auftragen von Flexiseq beginnt das wasserbasierte Gel zu trocknen, was die Sequessome® Vesikel aktiviert.

Die Vesikel umgeben sich gern mit Wasser. Und wenn das Wasser im Gel verdunstet, suchen sie sich die nächstgelegene Wasserquelle – die liegt unter der Haut. Die Superflexibilität der Mikrokügelchen macht es ihnen möglich, sich leicht zwischen Hautzellen zu legen und sanft an den natürlichen Zellzwischenräumen entlangzugleiten.

Eine Schicht Flexiseq-Gel enthält viele Millionen Vesikel, und dieses große Volumen, das in die Haut eindringt, treibt die bereits eingedrungenen Vesikel noch tiefer, bis sie das Gelenk erreichen, wo sie sich in der wässrigen Umgebung der Gelenkflüssigkeit ausbreiten.

Im Inneren der Gelenkkapsel sammeln sich die Vesikel an der Knorpeloberfläche und bilden dort eine Schmierstoffschicht.


So füllt die SEQ-Technologie die verlorengegangene Schmierstoffschicht wieder auf, die sich dann wie ein schützender Film um die beschädigten Knorpelstrukturen legt. Schmerzen werden spürbar gelindert, die Gelenkbeweglichkeit verbessert sich.

Mehr über Gelenkpflege Mehr über Gelenkschmerzen Osteoarthrose Info